Erfurt Indigos
Erfurt Indigos
Fotos

News Tackle Jugend

Abschied und Neubeginn
25.07.2017 - 20:47 Uhr
NewsNach nunmehr drei Jahren hat Jan Hohmann seinen Bachelorabschluss von der Uni Erfurt und schlägt neue Wege ein. Als Specialteam Coach und Head Coach der Tackle-Jugend war er lange ein fester Bestandteil des Teams. Wir wünschen Jan alles Gute auf seinem neuen Weg im Studium und im Football.

Es gab zwei Personen im Rennen als Nachfolger für die Position des Head Coaches. Am Ende wird nun Marco Koch, ehemaliger Runningback der Herren, das Ruder übernehmen. Bereits seit Beginn der Saison stand er Jan zur Seite und hat sich ins Team eingearbeitet. Wir wünschen den Jungs maximale Erfolge. Im August finden die letzten beiden Saisonspiele der Tackle-Jugend statt.
Tackle-Jugend - Trotz Niederlage gute Leistung
10.05.2017 - 19:52 Uhr
Die Tackle-Jugend hatte es am Sonntag in Berlin nicht leicht. Aufgrund der aktuellen Abiturprüfungen reiste ein Rumpfkader mit gerade einmal 15 Spielern unter Leitung von einem ehemaligen Runningback der Herren, Marco Koch, in die Hauptstadt. Dieser zeigt sich trotz der Niederlage zufrieden. "Die Jungs mussten einige Positionen doppelt spielen, teilweise auch unbekannte Positionen, hatten kaum Zeit sich zu erholen und haben ein gutes Spiel gegen Berlin gezeigt. Georg Braun hat gute Läufe gemacht, Erik Sinnreich und Paul Schleicher haben in der D-Line gut Druck gemacht und auch ein paar Sacks erzielt. Insgesamt war es ein spannendes Spiel, auch wenn es der Punktestand nicht so zeigt." Final unterlagen die Jungs 32:0.
Die nächste Zeit wird genutzt um intensiv an Fehlern zu arbeiten und sich auf Halle vorzubereiten. Am 20. Mai wird im Doubleheader wieder auf dem heimischen Feld angetreten mit dem Willen endlich einen Sieg einzufahren.
Erstes Jugendcamp in Radebeul
24.02.2016 - 22:39 Uhr
Am vergangenen Wochenende waren unsere Jungs der U-19 Tackle-Jugend im Jugendcamp der Suburbian Foxes aus Radebeul zu Gast. Gemeinsam mit der Jugend von den Saalfeld Titans, Halle Falken, Vogtland Rebels, Stuttgart Panthers und Wernigerode Mountain Tigers. Weit über 60 Spieler haben gemeinsam trainiert und sich auf die kommende Saison vorbereitet. Gerade ein solch großes Event ist ein enormer Zugewinn für den Sport und wir hoffen sehr darauf, dass dieses Camp zur Tradition wird und damit zur dauerhaften Leistungssteigerung beiträgt.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Radebeul für die Einladung.
Jugendspiel gegen Chemnitz abgesagt
05.07.2015 - 12:14 Uhr
Das Jugendspiel unserer A-Jugend gegen die Chemnitz Varlets musste leider kurzfristig abgesagt werden. Aufgrund eines Spielermangels, ist es unseren Jungs leider nicht möglich zu spielen. Aktuell wird nach einem Nachholtermin geschaut.
Spielbericht zum Freundschaftsspiel gegen die Magdeburg Virgin Guards
26.04.2015 - 17:15 Uhr
Eine Niederlage ist ein Dämpfer, egal wie hoch sie ausgefallen ist oder wie knapp sie war. Die U19 Tackle-Jugend musste dies leider auf die härteste Weise erfahren. 66:0. Das ist ein harter Schlag. Einer den keiner so einfach wegstecken kann.

„Natürlich sind wir, die Spieler und die Trainer, nach so einem Spiel geknickt. Wir wollten mit diesem Spiel eine gute Saison einläuten, eine Saison voller Spaß. Da war dieses Ergebnis ein Dämpfer,“ so Headcoach Niels Appeldorn. Doch bereits in der Besprechung nach dem Spiel wurde ein Tenor deutlich: das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel wieder.
„Im ersten Viertel haben wir uns von einer erfahrenen und körperlich sowie spielerisch starken Truppe den Schneid abkaufen lassen. 32 Punkte in einem Viertel sind nicht so einfach wegzustecken“, analysiert Appeldorn. „Umso bemerkenswerter ist es, wie die Jungs sich schon in den nächsten beiden Vierteln gesteigert haben.“ Allen voran war es die Defense der Indigos, die den Magdeburger Quarterback mehrmals in arge Bedrängnis brachte. Die daraus resultierende bessere Feldposition konnte die Offense leider nicht umsetzen. „Ab dem zweiten Viertel kam die Offense besser ins Spiel. Jedoch haben wir uns nahezu jeden Drive mit Fehlern oder Strafen selbst zerstört“, lautet das Resumé.
Im letzten Viertel haben die Trainer dann noch etwas personell und taktisch experimentiert. „Letztendlich geht es bei jedem Spiel auch um den Spielspaß“, stellt der Headcoach heraus. „Und auch wenn solche Niederlagen nie wirklich Freude bringen, so sollte doch wenigstens jeder auf dem Feld gestanden und ein paar Spielzüge gespielt haben. Nimmt man das erste Viertel, in dem wir einfach zu viel Respekt zeigten und auch Lehrgeld zahlen mussten, da es unser erstes Spiel war sowie das letzte Viertel, welches wir für Experimente nutzten, aus der Wertung, haben wir nicht nur ein ordentliches sondern gar ein gutes bis sehr gutes Spiel gemacht“, resümiert Niels Appeldorn. „Nun gilt es nach vorne zu schauen und die letzten Fehler auszumerzen, die von Magdeburg deutlich zu Tage gelegt wurden.“
Das Trainerteam sieht insbesondere in den Vierteln zwei und drei gute Ansatzpunkte für die weitere Arbeit. „Viel Licht und Schatten – wobei der Schatten mehr das Ergebnis als die Leistung beschreibt“, so Niels Appeldorn mit Verweis auf die 3 Linemen, die fast das ganze Spiel durchspielten.

Indigos-Nachwuchs sucht nach Sponsoren
06.03.2015 - 08:25 Uhr
NewsDie erste Saison der Tackle-Jugend steht bevor und ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Fahrtkosten, Trikots und Ausrüstung machen die großen Posten aus und die Indigos suchen hierfür Unterstützer. Mindestens 15 Spieler müssen am Spieltag anwesend sein, die Altersklasse reicht von 16 bis 19 Jahren. Der Mitgliedsbeitrag mit 7 Euro ist klein und bietet so allen die Möglichkeit dieses Angebot zu nutzen und Mitglied im Verein zu sein. Jedoch lassen sich damit nicht die oben genannten Kosten decken. „Es soll Ziel sein, dass wir hier im Rieth allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten können Football zu spielen, egal welchen sozialen Status diese haben. Sport ist die beste Option, um Kindern beizubringen, dass Respekt oder Vertrauen nichts mit dem sozialen Status zu tun hat“, so Headcoach Niels Appeldorn. „Die Ausrüstung besteht aus Helm, Pad, Polstern und Schuhen. Nicht jede Familie kann sich die komplette Ausstattung leisten, schließlich kann das in der Summe 300 Euro und mehr ausmachen.“ Deswegen suchen die Indigos nach Sponsoren, die dabei helfen Helme und Pads für die Kinder und Jugendlichen als Leihgabe zur Verfügung zu stellen, genauso wie einen Trikotsatz.
Weiter sucht die Jugend nach Autohäusern, die bereit sind Fahrzeuge für die Auswärtsfahrten zu stellen.

Interessenten wenden sich bitte per Mail an Benjamin Göpfert via sponsoring@erfurt-indigos.com .